«

»

Beitrag drucken

Rittersleut’ zu Gast

Mittelalterliche Musik im Hof des Wäscherschlosses stimmte die Besucher der Vernissage auf die damalige Zeit ein. Die dicken Mauern und das Gewand der Malerin Ruth Aigner-Strobel taten ein Übriges. In der Staufer Galerie im Café vom Wäscherschloss bietet Galerist Rüdiger Wolff der Beimerstetter Malerin die Möglichkeit zur Ausstellung. Sie zeigt Arbeiten aus ihrer Serie „Rittersleut’ und Ritterleben“. Intensiv hat sie sich vorher mit dem Thema Mittelalter beschäftigt, beim Malen entsprechende Musik gehört, historische Romane und Fachbücher gelesen. Das Malen und die kreative Arbeit ist für Ruth Aigner-Strobel Lebenselixier. Das totale Versinken im Malrausch macht sie zufrieden. Ihre Malhandschrift ist ausdrucksstark, mit viel Farbe, lebendig, geheimnisvoll, Geschichten erzählend. Zu ihrer Vernissage im Wäscherschloss durfte sie sich über großen Zuspruch freuen. Über 40 Gäste waren der Einladung gefolgt und ließen sich durch die passende Kulisse wie ihre Bilder ins Mittelalter entführen. Die Ausstellung ist noch bis zum 13. September zu sehen. Das Wäscherschloss hat Donnerstags bis Sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/alle-beitraege/33878/

Kommentar verfassen