«

»

Beitrag drucken

Geislingen bleibt bunt!

Julian Beier, Landtagswahlkandidat der Piraten und Anmelder der heutigen Demo gegen die AfD-Veranstaltung in Geislingen: »Ich freue mich, dass wir eine solch erfolgreiche Gegendemonstration trotz der kurzen Vorbereitungszeit stemmen konnten. Insbesondere freue ich mich über das breite Bündnis aus Parteien, Vereinen und Organisationen, das diese friedliche Veranstaltung getragen hat.«

Demo Geislingen»Überraschend war für mich, dass Herr Fiechtner von der AfD mich eingeladen hat, ein Statement auf ihrer Veranstaltung zu halten – wobei er sich auch Fragen erlauben würde. Dazu kam es dann aber nicht, weil mir der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt wurde.«

Gut 200 Demonstranten hatten sich in Ruf- und Sichtweite des AFD-Veranstaltungsortes in der Kapellmühle versammelt, um den rechten Gesinnungsgenossen zu zeigen, dass Geislingen nicht bereit ist, ihnen die Stadt ohne Gegenwehr zu überlassen.

Viele dieser Demonstranten, unter ihnen auch der Göppinger Stadt- und Kreisrat Christian Ströhle fanden dann, im Gegensatz zu Julian Beier, Einlass zu dieser Versammlung, so dass die Zahl der Gegner ungefähr gleich hoch war wie die Zahl der Sympathisanten, die, nach den Autokennzeichen zu urteilen, aus gang Süddeutschland kamen.

Überraschend für alle die Aussage von Fiechter, dass das Wort „Lügenpresse“ nicht von der AfD stammt und von dieser auch nicht geteilt werde. Auf Nachfrage vom Filstalexpress distanzierte er sich sogar von dieser Unterstellung.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/23879/

Kommentar verfassen